Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

Die Abkürzung PNF steht für die „Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation“.

Diese Behandlungsmethode hat das Ziel, die Leistungsfähigkeit von Nerven und Muskeln durch Stimulation der Propriozeptoren (Gelenk- und Muskelrezeptoren) zu optimieren.

Durch die Stimulation dieser Rezeptoren wird die allgemeine Wahrnehmung verbessert und Bewegungsabläufe geschult.

PNF orientiert sich an den vorhandenen Ressourcen des Patienten. Diese werden gezielt zur Verbesserung der Bewegungs- und Haltungskontrolle einsetzt. PNF dient Menschen mit Störungen des Bewegungsapparates, ihre Sicherheit und Selbständigkeit zu verbessern und ihre Schmerzen zu lidern.

Beispiele für Anwendungsfelder sind:

  • Multiple Sklerose

  • Morbus Parkinson

  • Querschnittslähmung

  • Schädel-Hirn-Trauma

  • Schlaganfall

  • Gelenkoperationen

  • Sportunfälle

  • Gesicht-, Mund- und Schluckbeschwerden (inklusive Kieferproblematiken)

  • Rückenschmerzen

Unsere speziell für die PNF-Therapie qualifizierten Therapeuten beraten Sie gerne!

Weitere Leistungen

Krankengymnastik /
Physiotherapie
(KG)

Physiotherapie (oder auch Krankengymnastik) ist eine Therapieform, die das Ziel hat, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers zu erhalten oder wiederherzustellen.

Mehr erfahren

Manuelle Therapie
nach dem Maitland-Konzept
(MT)

Das Maitland-Konzept gehört zur Manuellen Therapie, einer speziellen Form der Physiotherapie.

Mehr erfahren

Krankengymnastik
am Gerät (KGG)

Die Krankengymnastik am Gerät ist eine Krankengymnastik an Seilzug- und/oder Sequenztrainingsgeräten unter Berücksichtigung der Trainingslehre.

Mehr erfahren

Neurologische
Krankengymnastik (KG-ZNS)

Das Bobath-Konzept ist ein problemlösungsorientiertes Befund- und Behandlungskonzept.

Mehr erfahren

Therapie
nach Brunkow
(KG-ZNS)

Die Krankengymnastin Roswitha Brunkow entwickelte eine Bewegungstherapie, mit der es möglich ist, Muskelungleichgewichte mittels isometrischer Muskelspannungen auszugleichen

Mehr erfahren

Physiotherapie
mit osteopathischen Techniken

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte per E-Mail oder Telefon an uns.

Mehr erfahren

Manuelle
Lymphdrainage
(MLD)

Die Wirkungsweise der manuellen Lymphdrainage ist breit gefächert. So dient sie hauptsächlich als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten (Arme und Beine). 

Mehr erfahren

Massage
(MA)

Mit Massage versuchen wir die Strukturen des Bewegungsapparates in ihrer Leistungsfähigkeit zu verbessern. 

Mehr erfahren

Kinesiotaping
(Selbstzahler)

Kinesiotaping ist eine spezielle Taping-Methode aus Japan. Sie wurde vom Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase entwickelt und wird seit ca. 30 Jahren mit großem Erfolg angewendet. 

Mehr erfahren

Thermische
Maßnahmen

Kälte und Wärme sind unsere ursprünglichen Behandlungsmethoden. Diese Maßnahmen beeinflussen die mechanischen Eigenschaften der Gewebe, den Muskeltonus und die Schmerzwahrnehmung. 

Mehr erfahren

Elektro-Therapie

Als Elektrotherapie bezeichnet man die medizinische Anwendung des elektrischen Stroms mit speziellen Elektrotherapiegeräten.

Mehr erfahren

Schlingentisch-
Traktions-
behandlung

Der Schlingentisch ist ein Therapiehilfsmittel, welches dem Therapeuten ermöglicht, Behandlungen unter teilweiser Wegnahme des Eigengewichtes des Patienten bzw. einzelner betroffener Körperabschnitte durchzuführen.

Mehr erfahren

Ambulantes Rehaprogramm
(Privatpatienten & Selbstzahler)

Sie erhalten ein individuelles und mit Ihrem Operateur abgestimmtes Rehaprogramm. 

Mehr erfahren

Selbstzahlerangebot

Unsere Therapieangebot können Sie auch als Selbstzahler nutzen. Sie benötigen lediglich ein Privatrezept mit Diagnose von Ihrem behandelnden Arzt und wir erstellen einen physiotherapeutischen Befund, erarbeiten mit Ihnen gemeinsam die kurz- und langfristigen Therapieziele und erstellen für Sie einen umfangreichen Behandlungsplan aus unserem Therapieangebot. Für nähere Informationen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Mehr erfahren

Craniomandibuläre
Dysfunktion (CMD)

Als Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) bezeichnet man eine strukturelle, funktionelle, biochemische und psychische Fehlregulationen der Muskel- oder Gelenkfunktion der Kiefergelenke.

Mehr erfahren