Alle Krankenkassen: Gesetzlich, Privat, BG (Arbeitsunfälle) & Selbstzahler

Therapie nach Brunkow (KG-ZNS)

Krankengymnastin Roswitha Brunkow

Die Krankengymnastin Roswitha Brunkow entwickelte eine Bewegungstherapie, mit der es möglich ist, Muskelungleichgewichte mittels isometrischer Muskelspannungen auszugleichen.

Das Prinzip

Das Prinzip der Therapie ist dabei, die Extremitäten in bestimmten Haltungen einzustellen und Hand und Füße an einem Widerstand (Wand, Bett, Körper) "einzustemmen". Beugende und streckende Muskeln sowie Gelenke werden gleichmäßig belastet und die Muskelspannung in den Rumpf fortgeleitet.

Der Effekt

Die damit erzeugte Ganzkörperspannung wirkt sich positiv auf Haltungsschäden, Erkrankungen der Wirbelsäule (nach Verletzungen, degenertativen Veränderungen, Operationen), Aufbau von geschwächten Muskeln oder Durchblutungsstörungen aus.

Die Stemmübungen können in Bauchlage, Rückenlage, im Sitzen, Stehen oder auch in der Bankstellung ausgeübt werden. Sie eignen sich für Bandscheibenerkrankungen, periphere Lähmungen oder bei Multipler Sklerose, zur Haltungsschulung und zur Verbesserung von Durchblutungsstörungen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen